Die Schwarze aus Dakar (La Noire de...)

15:30 Uhr 
ExZess

Beschreibung

Senegal zur Zeit der Entkolonialisierung. Die junge Diouana erhält das Angebot, einem französischen Paar als Kindermädchen nach Frankreich zu folgen. Die Aussicht auf europäischen Reichtum und Glamour, mit dem aussortierten geschenkten Kleid als Vorgeschmack, lassen sie annehmen. Schnell wird jedoch klar, dass ein Almosen die Ungleichheit braucht, dass der Reichtum nicht der ihre ist. Statt die Kinder zu betreuen, muss Diuoana ohne Pause putzen, kochen und als koloniales Statussymbol herhalten. Jede Selbstbestimmung und Verfügung über die eigene Zeit wird ihr verwehrt. Stets wacht zudem der strafende Blick der Hausherrin, die durch die Unterwerfung der Schwarzen Frau eigene Autonomie gewinnt. Alle Versuche des Ausbruchs und Aufbegehrens bleiben vergeblich, nur im Selbstmord kann Diouana sich der Gefangenschaft entziehen.

„La Noire de..:“ ist Ousmane Sembènes erster Langfilm und der erste lange Spielfilm aus dem sub-saharischen Afrika. 1966 ausgezeichnet beim legendären „Festival der Schwarzen Kunst“ in Dakar, gilt er heute als Mitbegründer des post-kolonialen Kinos. Mitten im Prozess der Entkolonialisierung nahm der Film die kommende globale Ordnung vorweg, welche koloniale Herrschaft durch Entwicklungshilfe, das Gefügigmachen durch Almosen ersetzte. Zugleich zeigt der Film die rassistische Logik in der Externalisierung von Putzen und „Drecksarbeit“: Die Eleganz und Selbstbestimmung der bürgerlichen weißen Frau* braucht als Kehrseite die Ausbeutung der migrantischen und kolonisierten (Putz-)Frau, von deren „Unkultiviertheit“ sie sich abgrenzen kann – jedenfalls so lange, wie die rassistischen und patriarchalen Verhältnisse nicht überwunden sind.

Zum Schluss kehrt „La Noire de...“ die Blickverhältnisse um. Die Kolonisierten blicken zurück, der weiße Mann* wird ihr Objekt. Der Diener erkennt den Bedienten, die Putzfrau weiß, wie es unter den herrschaftlichen Betten aussieht.

Vorgestellt von Frankfurt Postkolonial und Encarnación Gutiérrez Rodríguez.

Details

Datum: 2018-05-27, Sun, 15:30 Uhr
Veranstaltungsort:  ExZess

Jahr: 1966
Land: Senegal
Regie: Ousmane Sembène
Darsteller*innen: Mbissine Thérèse Diop
Format: 65 Min. BluRay. OmeU.
Sprachfassung: Französisch mit englischen Untertiteln